Skip to content

DATENSCHUTZERKLÄRUNG
für die Nutzung der Fairsnext-Plattform für virtuelle Messen (my.fairsnext.com)

 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie darüber auf, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit unserem Angebot verarbeiten, wenn Sie auf my.fairsnext.com ein Nutzerkonto anlegen und sich für virtuelle Messen anmelden.

Begriffsbestimmungen

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind;

 

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung;

 

„Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden;

 

„Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung;

I.     Allgemeine Informationen

1.     Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

ALDINGER+WOLF, Alexanderstraße 166, 70180 Stuttgart, Deutschland.
Inhaber: Dipl. Ing. (Arch.) Erich Wolf
E-Mail: info@aldingerwolf.de

2.     Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Wir haben keinen Datenschutzbeauftragten bestellt und sind auch nicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet.

3.     Informationen zu Verarbeitungsvorgängen

Wir weisen auf die jeweilige Rechtsgrundlage einzelner Verarbeitungsvorgänge hin. Falls wir beabsichtigen, Daten in Drittländer außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu übermitteln, wird darauf ebenfalls hingewiesen.

4.     Betroffenenrechte

Als Betroffener haben Sie folgende Rechte:

    gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen; ferner können Sie Auskunft verlangen bzgl. der Verarbeitungszwecke, der Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Bestimmung der Speicherdauer, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten wie Logik, Tragweite und Auswirkungen, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden Daten, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch gegen diese Verarbeitung, das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde; schließlich steht Ihnen ein Recht auf Auskunft zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden und – falls dies der Fall ist – über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung;

    gemäß Art. 16 DSGVO können Sie die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;

    gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

    gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie die von uns nicht mehr benötigten Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, aber noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe für die Datenverarbeitung Ihr Interesse überwiegen;

    gemäß Art. 20 DSGVO können Sie die Überlassung Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen;

    gemäß Art. 21 DSGVO können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten berechtigte Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO sind;

    gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

    gemäß Art. 77 DSGVO können Sie sich bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, beschweren.

Möchten Sie die vorstehenden Betroffenenrechte geltend machen, können Sie uns unter den oben genannten Kontaktdaten diesbezüglich jederzeit kontaktieren.

5.     Löschung und Einschränkung von personenbezogenen Daten

Soweit in dieser Datenschutzerklärung nicht für den Einzelfall anders geregelt, werden personenbezogene Daten gelöscht, die für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind und für die keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten mehr bestehen.
Wir löschen die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO auf Verlangen. Personenbezogene Daten, die für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, werden nicht gelöscht. Das gilt beispielsweise für personenbezogene Daten, die zur Verfolgung etwaiger uns zustehender Ansprüche erforderlich die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen von uns aufbewahrt werden müssen. So werden Unterlagen nach § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3 HGB sowie § 147 Abs. 1 Nr. 2, 3, 5 AO für 6 Jahre, Unterlagen nach § 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4 HGB sowie nach § 147 Abs. 1 Nr. 1, 4, 4a AO für 10 Jahre aufbewahrt.

Die Verarbeitung dieser Daten wird nach Art. 18 DSGVO eingeschränkt und die Daten nicht für andere Zwecke verarbeitet.

6.     Borlabs Cookie-Banner

 

Im Rahmen unseres Angebotes setzen wir Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone, PC, o.ä.) speichert, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren oder sonstige Schadsoftware. In einem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Cookies dienen hauptsächlich dazu, das Internetangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu gestalten.

Unser Internetangebot erstellt ein Cookie-Banner und eine Übersicht der Cookies, die wir für unser Angebot nutzen. Diese Übersicht können Sie unter www.fairsnext.com/terms/cookies einsehen. Wenn Sie über das im Cookie-Banner eingeblendete Formular zustimmen oder ablehnen, dass auf Ihrem Endgerät durch unser Internetangebot über die erforderlichen Cookies hinaus auch zusätzliche Cookies gesetzt werden dürfen. Für die zusätzlichen Cookies ist jeweils der Name des Cookies, der Zweck, den das Cookie erfüllen soll, ein eventueller Zugriff Dritter auf das Cookie sowie die Funktionsdauer angegeben bzw. nach welchem Zeitraum ein Cookie gelöscht wird. Session-Cookies werden nach dem Ende Ihrer jeweiligen Nutzung unseres Angebots bzw. nach dem Beenden der Browsersitzung gelöscht.

 

Wir speichern Datum, Uhrzeit und Umfang der von Ihnen abgegebenen Zustimmungserklärungen für ein Jahr in einem eigenen Cookie auf Ihrem Endgerät. Aus diesen in Ihrem Browser oder Endgerät gespeicherten Cookie kann unsere Webseite bei späteren Besuchen auslesen, welche Cookies wir setzen bzw. nutzen dürfen. Sie können die von Ihnen abgegebenen Einwilligungserklärungen jederzeit unter www.fairsnext.com/terms/cookies abändern oder zurücknehmen. Alternativ können Sie die von unserem Internetangebot gesetzten Cookies auch in Ihrem Endgerät oder Browser löschen. Dann werden Sie aber bei einem erneuten Besuch unseres Internetangebots wieder darum gebeten, Ihre Zustimmung zu erteilen.

 

Durch diese Technik ermöglichen wir Ihnen, für unsere Internetangebot in rechtmäßiger Weise der Verwendung von Cookies zuzustimmen oder diese abzulehnen. Eine Nutzung unseres Internetangebots mit vollem Funktionsumfang ist nicht möglich, ohne diese Erklärung abzugeben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, ein effizientes und attraktives Internetangebot zur Verfügung zu stellen sowie unsere gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, Sie als Nutzer unseres Internetangebots über die Verwendung von Cookies zu informieren und Ihre Zustimmung einzuholen, falls wir Cookies verwenden, die für unser Internetangebot nicht erforderlich sind.

II.   Einzelne Verarbeitungsvorgänge

1.     Hosting

Wir nutzen Leistungen von Hostinganbietern wie z.B. Webserver, Speicherplatz, Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen und Wartungsleistungen, um unser Angebot bereitzustellen. Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter in unserem Auftrag personenbezogene Daten von Nutzern, um unser Angebot effizient und sicher zur Verfügung zu stellen.

Beim Aufrufen unseres Internetangebotes bzw. der einzelnen Seiten werden durch den Browser auf Ihrem Endgerät automatisch Informationen an den Server unseres Internetangebotes gesendet. Dabei werden folgende Informationen in Logfiles gespeichert:

    IP-Adresse des anfragenden Rechners,

    Datum und Uhrzeit des Zugriffs,

    Name und URL der abgerufenen Datei,

    Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),

    verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners,

    Statuscodes und übertragene Datenmenge,

    Typ des verwendeten Endgeräts,

    Name Ihres Access-Providers.

Diese Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

    Bereitstellung des Internetangebotes einschließlich sämtlicher Funktionen und Inhalte,

    Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

    Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,

    Sicherstellung der Systemsicherheit und -stabilität,

    Anonymisierte statistische Auswertung der Zugriffe,

    Optimierung der Webseite,

    Weitergabe an Strafverfolgungsbehörden, sofern ein rechtswidriger Eingriff/Angriff auf unsere Systeme erfolgt ist,

    weitere administrative Zwecke.

Diese Daten werden nach sechs Monaten gelöscht, soweit sie nicht mehr für andere Zwecke (zum Beispiel Abwehr oder Geltendmachung von Ansprüchen) erforderlich sind.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben dargestellten Zwecken zur Datenerhebung.

2.     Registrierung / Nutzerkonto

Sie können sich für unser Angebot registrieren. Dabei müssen Sie die folgenden Daten angeben:

        Name

        E-Mail-Adresse

Die Registrierung ist freiwillig und erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer Einwilligung. Ihre Daten werden für die Zwecke unseres Angebotes sowie zur Kontaktaufnahme für angebots- und registrierungsrelevante Informationen verwendet. Über einen persönlichen Benutzerzugang können Sie Ihre Daten einsehen und ändern. Ihre Daten werden so lange gespeichert, bis Sie das Benutzerkonto löschen oder uns mit der Löschung Ihrer Daten beauftragen. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund, insbesondere steuer- und handelsrechtlicher gesetzlicher Pflichten, speichern müssen, wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfristen entsprechend eingeschränkt. Danach werden diese Daten gelöscht.

Wenn Sie sich für unser Angebot registrieren oder das Benutzerkonto nutzen, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzungshandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer und Ihrer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Bereitstellung unseres Angebots und zum Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung zu schützen. Das Nutzerkonto und die in diesem Zusammenhang gespeicherten Daten dienen insbesondere auch dazu, die Nutzung von Fairsnext zu erleichtern und auf den Verlauf der von Ihnen besuchten virtuellen Messen zugreifen zu können. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Erfüllung vertraglicher Pflichten nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO oder zur Verfolgung etwaiger uns zustehender Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

3.     Vertragsdaten

Im Zusammenhang mit und zum Zweck der Erfüllung vorvertraglicher Maßnahmen und vertraglicher Pflichten für unser Internetangebot, die auf Ihre Anforderung hin erfolgen, verarbeiten wir die zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten. Hierzu gehören:

   Daten des Vertragspartners, wie z.B. Name, Anschrift und Kontaktdaten, ggfs. abweichende Liefer- oder Rechnungsadressen oder -empfänger und soweit erforderlich das Geburtsdatum;

   Vertragsdaten, wie z.B. die Messen, für die Sie sich registriert haben;

   Zahlungsdaten, wie z.B. Bankverbindung, Kreditkartendaten, Zahlungshistorie.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Ihre Vertragsdaten werden von uns genutzt, um Ihnen die Anmeldung für den Besuch von virtuellen Messen über Fairsnext zu ermöglichen. Wenn Sie sich auf Fairsnext für eine virtuelle Messe anmelden, werden Ihre Daten auf Ihre Veranlassung hin an den Veranstalter der jeweiligen Messe übermittelt. Wir ermöglichen über Fairsnext lediglich die Anmeldung zur Teilnahme an virtuellen Messen. Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach der Übermittlung an den Veranstalter einer virtuellen Messe ist der jeweilige Veranstalter alleine verantwortlich.

Die Daten werden an Dritte nur insoweit weitergegeben, als dies zur Erfüllung vorvertraglicher Maßnahmen und vertraglicher Pflichten nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erforderlich ist, z.B. an Banken, Zahlungsdienstleister, Kreditkartenunternehmen zur Abwicklung der Zahlung und an Versanddienstleister zur Versendung von Waren.

Wir nutzen CRM-Software , um die Vertragsdaten zu verarbeiten und zu verwalten.

Dazu übermitteln wir Ihre Daten an einen externen Anbieter, der dieses System für uns im Auftrag betreibt.

4.     Bewerbungen

Wenn Sie sich bei uns bewerben, müssen Sie Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten angeben und Ihre Bewerbungsunterlagen übersenden, damit wir Ihre Bewerbung prüfen und Sie kontaktieren können. Im Bewerbungsverfahren werden Ihre Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage der von Ihnen freiwillig erteilten Einwilligung verarbeitet. Zweck der Verarbeitung ist die Teilnahme an einem von uns ausgeschriebenen Bewerbungsverfahren oder bei einer Initiativbewerbung die Prüfung, ob wir Ihnen eine Stelle anbieten können. Ohne diese Einwilligung können Sie sich nicht bei uns bewerben.

Typischerweise werden in unserem Bewerbungsprozess folgende Daten verarbeitet:

   Ihr Anschreiben zur Bewerbung;

   Ihre persönlichen Daten:

o   Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Mobilnummer, Geburtsdatum;

   Ihr Lebenslauf:

o   derzeitige Arbeitsstelle, vorherige Arbeitsstellen, Arbeitgeber, Berufsausbildung Berufserfahrung in Jahren, bisherige Weiterbildungen, besondere Kenntnisse, Hobbys

       Unterlagen wie Zeugnisse von Bildungseinrichtungen und/oder vorherigen Arbeitsstellen, Bescheinigungen über absolvierte Weiterbildungen

Alle im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren erhobenen personenbezogenen Daten bleiben im Übrigen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, damit wir uns gegen uns geltend gemachte Ansprüche verteidigen können. Wenn Sie Ihre Bewerbung von sich aus zurückziehen, löschen wir Ihre Bewerbungsunterlagen. Ihr Name und Ihre Kontaktdaten sowie die Zeitpunkte, zu denen Sie sich beworben und/oder sich aus dem Bewerbungsverfahren zurückgezogen haben, und die entsprechende Korrespondenz bleiben gespeichert.

Soweit diese Daten nicht mehr für andere Zwecke (z.B. nachfolgende Einstellung oder Rechtsstreitigkeiten) erforderlich sind, werden die Daten sechs Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

III. Kommunikation

1.     Kontaktformular / Sonstige Kontaktaufnahme

Wenn Sie das Kontaktformular verwenden, müssen Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse und/oder weitere Kontaktdaten angeben, damit wir Sie persönlich kontaktieren können. Wenn Sie andere Kommunikationsmittel für eine Anfrage an uns nutzen, benötigen wir ebenfalls Ihren Namen und Kontaktdaten, unter den wir sie erreichen können (zum Beispiel E-Mail-Adresse, Adresse, Telefonnummer oder Faxnummer). Wenn Sie diese Daten nicht angeben, können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten. Darüber hinaus können Sie freiwillig Ihre Adresse sowie weitere Daten angeben.

Wenn Sie uns kontaktieren, werden Ihre Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeitet. Zweck der Datenverarbeitung ist, Ihnen zu ermöglichen, mit uns in Kontakt zu treten und Ihr Anliegen zu beantworten. Ohne diese Einwilligung können wir nicht mit Ihnen in Kontakt treten.

Alle im Zusammenhang mit der Kontaktaufnahme erhobenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Ihre Anfrage erledigt ist, soweit es nicht aus anderen Gründen erforderlich ist, die Daten weiterhin zu speichern (z.B. nachfolgender Vertragsschluss oder Abwehr gegen uns geltend gemachter Ansprüche).

2.     Postalische Werbung

Wenn Sie Kunde bei uns sind und wir Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder der Nutzung einer Dienstleistung erhalten haben, können wir Ihre Daten (Vor- und Nachname, Adresse und falls Sie für ein Unternehmen tätig sind Ihre Firmenzugehörigkeit) zur postalischen Direktwerbung für von uns oder von Dritten angebotene Waren oder Dienstleistungen verwenden. Zu diesen Daten können wir für die genannten Werbezwecke noch weitere Daten hinzuspeichern, die wir rechtmäßig über Sie erhoben haben. Dabei kann es sich zum Beispiel um Ihre Bestellhistorie oder die Art der Waren handeln, die Sie bei uns gekauft haben.

Der Zweck dieser Datenverarbeitung ist, Sie möglichst zielgenau mit Werbung anzusprechen, die Ihren Interessen entspricht und Werbung, die Sie nicht anspricht, zu vermeiden. Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse am Direktmarketing nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Postalische Werbung benötigt eine gewisse Vorlaufzeit vor dem Versand, um die Sendungen zu drucken und versandfertig zu machen. Falls Sie postalischer Werbung widersprechen, kann es ausnahmsweise passieren, dass Sie noch Werbung per Post von uns erhalten. Dazu kommt es, wenn der Produktionsprozess für die entsprechende Sendung bereits angelaufen war, als Sie widersprochen haben. Das heißt nicht, dass wir Ihren Widerspruch nicht berücksichtigen.

3.     E-Mail-Direktwerbung an Kunden

Wenn Sie Kunde bei uns sind und Fairsnext nutzen, um sich für Besuche virtueller Messen anzumelden, können wir Ihre E-Mail-Adresse zur Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen verwenden. Dies gilt nur, sofern Sie nicht widersprochen haben und wir Sie bei Erhebung der E-Mail-Adresse und bei jeder Verwendung klar und deutlich auf die Widerspruchsmöglichkeit hinweisen. Für die Direktwerbung per E-Mail verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen, falls Sie als Mitarbeiter eines Unternehmens unsere Angebote genutzt haben Ihre Firmenzugehörigkeit, die von uns erhobenen Daten über Ihre Nutzung unserer Angebote und die Art der Waren oder Dienstleistungen, die Sie von uns bezogen haben, um unsere Angebote an Sie individuell abstimmen zu können. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist § 7 Abs. 3 UWG sowie unser berechtigtes Interesse am Direktmarketing nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Um unsere E-Mail-Direktwerbung zu verschicken übermitteln wir Ihre Daten zur Verarbeitung in unserem Auftrag an einen Dienstleister.

IV. Dienste von Google

Anbieter der nachfolgenden Dienste von Google ist Google Ireland Limited (Registernummer: 368047), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (nachfolgend ‚Google‘).

Die von Google erhobenen Informationen und personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bereitstellung des jeweiligen Dienstes werden möglicherweise an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die erfassten personenbezogenen Daten können auf Servern in den USA gespeichert werden. Google hat Standardvertragsklauseln abgeschlossen, um die Anforderungen der EU zur Legitimierung des Datentransfers personenbezogener Daten in Drittländer außerhalb der EU oder des EWR zu erfüllen. Eine Kopie der Standardvertragsklauseln ist einsehbar unter: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/PDF/?uri=CELEX:32010D0087&from=en.

Weitere Informationen wie Google mit Ihren personenbezogenen Daten umgeht finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/. Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie auf diesen Webseiten: https://www.google.de/policies/privacy/partners/, https://www.google.de/policies/technologies/ads/, https://adssettings.google.de/

Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der nachfolgenden Dienste von Google sind unsere berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unsere berechtigten Interessen werden nachfolgend für jeden Dienst einzeln aufgelistet.

1.     Google Firebase

Dieses Internetangebot setzt Google Firebase ein. Firebase ist eine Entwicklungs-Plattform für mobile und Web-Anwendungen, die wir nutzen, um einfacher und effizienter unser Angebot mit allen Funktionen auf verschiedenen Plattformen bereitzustellen und dadurch die Nutzbarkeit und Qualität unseres Angebotes zu verbessern.

Firebase erfasst Ihre IP-Adresse, welche unserer Internetseiten Sie besucht oder welche Teile unseres Angebotes Sie genutzt haben und ggf. weitere von Google für die Bereitstellung von Firebase benötigte Daten. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird in keinem Fall mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden auf einem Server in den USA gespeichert. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von uns oder Google verarbeiten.

Neben den Standardvertragsklauseln haben wir weitere Maßnahmen ergriffen, um das Datenschutzniveau für die durch Google in unserem Auftrag verarbeiteten Daten zu verbessern. Alle personenbezogenen Daten von Fairsnext-Nutzern werden nur auf Servern in Deutschland gespeichert. Die Daten werden clientseitig verschlüsselt, bevor sie an den Server gesendet und dort gespeichert werden. Dazu wird auf dem Endgerät der Nutzerin lokal ein kryptografischer Schlüssel erstellt und gespeichert. Durch eine Umschlagverschlüsselung geschützt wird dieser Schlüssel dann auf dem Server gespeichert, sodass die Nutzerin ihre Daten von jedem beliebigen Gerät aus wieder entschlüsseln kann. Darüber hinaus sind die Daten transportverschlüsselt: auf dem Weg von Client zu Server werden die Daten nochmals verschlüsselt. Die Nutzerdaten werden nicht unverschlüsselt auf dem Server gespeichert. Ohne das Passwort oder die Antwort auf die Sicherheitsfrage bleiben die Daten verschlüsselt.

2.     Google Analytics

Dieses Internetangebot benutzt Google Analytics von Google. Google Analytics verwendet Cookies. Google sammelt Daten über die Besuche der Nutzer unseres Internetangebotes und deren Nutzungsverhalten. Diese Daten dienen dem Zweck, eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unseres Internetangebotes sicherzustellen, den Erfolg von Marketingmaßnahmen zu messen und statistische Auswertungen zu erstellen. Dazu werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt. Die Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse), Uhrzeit der Serveranfrage werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die IP-Adressen werden zuvor anonymisiert, indem die letzten drei Stellen der IP-Adressen gelöscht werden. Nutzer- und Ereignisdaten werden nach 26 Monaten gelöscht. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von uns oder Google verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers oder Endgerätes verhindern. Unter Umständen können Sie dann nicht alle Funktionen unseres Angebotes vollumfänglich nutzen. Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google auch verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern indem Sie auf den Link Erfassung von Daten durch Google Analytics für diese Website deaktivieren 

klicken um ein Opt-Out-Cookie zu setzen. Dieses Cookie bewirkt, dass zukünftig keine Besucherdaten Ihres Browsers oder Endgerätes beim Besuch unseres Angebotes durch Google Analytics erhoben und gespeichert werden. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut gesetzt werden muss.

      Demografische Merkmale bei Google Analytics

Unser Angebot nutzt die Google Analytics-Funktion “demografische Merkmale”. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen unserer Nutzer enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Rechtsgrundlage für die Nutzung dieses Dienstes sind unsere berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO unser Internetangebot zu optimieren und optimal zu vermarkten.

Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie oben dargestellt generell untersagen.

      Google Analytics Remarketing

Dieses Internetangebot verwendet Google Analytics Remarketing von Google. Google Analytics Remarketing wird verwendet, um dem Besucher Werbeanzeigen zu präsentieren, die sich auf Inhalte zuvor besuchter Webseiten beziehen. Google verwendet Cookies, um Besucher wiederzuerkennen, die Webseiten aus dem Google Werbenetzwerk aufrufen. Dieser Dienst erfasst Ihre IP-Adresse, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben und ggf. weitere von Google für die Bereitstellung von Analytics Remarketing benötigte Daten. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird in keinem Fall mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden auf einem Server in den USA gespeichert. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von uns oder Google verarbeiten. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieses Internetangebotes vollumfänglich nutzen können. Sollten Sie die Funktion Remarketing von Google dennoch nicht wünschen, können Sie diese deaktivieren indem Sie die entsprechenden Einstellungen unter http://www.google.com/settings/ads vornehmen.

3.     Google Tag Manager

Dieses Internetangebot verwendet zur Tag-Kennzeichnung den Google Tag Manager. Durch diesen Dienst können Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Der Google Tool Manager implementiert lediglich Tags. Das bedeutet: Es werden keine Cookies eingesetzt und es werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tool Manager löst andere Tags aus, die wiederum ggf. Daten erfassen. Jedoch greift der Google Tag Manager nicht auf diese Daten zu. Wurde auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen, so bleibt sie für alle Tracking-Tags bestehen, insofern diese mit dem Google Tag Manager implementiert werden.

Melden Sie sich zum Newsletter an!

Ich möchte den Newsletter von Fairsnext abonnieren um über Praxistipps und die neuesten Entwicklungen zu virtuellen Messen und Events mit Fairsnext, informiert zu werden.
Der Newsletter erscheint 1-2x pro Monat.