Skip to content

Features

Der virtuelle Messeauftritt schafft es, die konventionelle Messe auf den Browser zu transformieren und bietet darüber hinaus zahlreiche Vorteile, die Unternehmen gewinnbringend für sich nutzen können.

KI-unterstützte Lead-Generierung

Durch die Auswertung des Besucherverhaltens kann dem Besucher die KI-Unterstützung wertvolle Hinweise auf für ihn relevante Aussteller geben, die er bisher nicht im Fokus hatte. Für den Aussteller ergeben sich somit zusätzliche hochqualitative Leads.

Flexible Hallenpläne

Ein adaptives Layout ermöglicht eine optimale Anpassung der Hallengröße an die Anzahl und Größe der Ausstellerstände. Mit intelligenter Skalierbarkeit.

Komfortable Kontaktaufnahme

Der Besucher erhält umfangreiche Möglichkeiten zur Interaktion: Chat-Funktionen, Live-Streams und Videokonferenzen ermöglichen Gespräche mit Experten und Interaktion mit der Social-Media-Community der Besucher.

Off-Live-Präsenz

Außerhalb der Live-Phase einer Veranstaltung, kann die Messepräsenz für weitere Events und Informationsveranstaltungen mit der Besucher-Community genutzt werden. Dadurch entstehen völlig neue Möglichkeiten.

Wie funktioniert das?

Wir zeigen Ihnen gerne, wie die virtuelle Messe-Plattform auch für Ihre Veranstaltung ein perfektes Nutzer-Erlebnis wird.

Das Smart-Distance Messe-Konzept

Repräsentative Messestände

Messestand-Templates mit vielen Individualisierungsmöglichkeiten

Webanwendung

Um geräteunabhängig das virtuelle 3D-Messe-Erlebnis erfahren zu können, ist FAIRSNEXT konsequent als Webanwendung programmiert und natürlich mit den gängigen Browsern kompatibel.
apple-317-226481
chrome-3-226473
firefox-3-226484
microsoft-20-226479

Der virtuelle Messestand im Webbrowser

Die virtuelle Messe ermöglicht tatsächlich das, was der Begriff verspricht: Eine komplette Messe in virtueller Ausführung, mitsamt Messeständen, Bühnen etc.. In getreuer Nachbildung kann das Unternehmen seinen Messestand ausgestalten oder aus einer Auswahl von individualisierbaren Ständen wählen. Die nahezu unbegrenzten Visualisierungsmöglichkeiten bieten ein noch umfangreicheres Spektrum, das auf einer realen Messe nur mit großem Aufwand realisierbar wäre. Für jede Branche und alle Themenbereiche lässt sich das passende, interaktive Erlebnis ausgestalten. Der Messebesucher erhält die Möglichkeit einer virtuellen Begehung des Messestandes bequem per Webbrowser – lange Warteschlangen, fixe Messetermine und der damit verbundene Stress können entfallen.